Therapien speziell für Kinder

Kinder haben andere Bedürfnisse.  Sie sprechen auf sanfte Therapien wunderbar an und erste Erfolge sieht man oft schon während der ersten Anwendungen. Daher wäre eine klassische Akupunktur mit viel zuviel Reizen verbunden. Zusätzlich käme die Angst vor den Nadeln dazu. Daher wende ich die wunderbare Methode Sho Ni Shin - die japanische Kinderakupunktur ohne Nadeln an. Kinder lieben diese Art der Behandlung und fordern oft selber den   "Zauberstab" wieder ein. Erlernt habe ich diese Methode bei Thomas Wernicke. Thomas Wernicke ist in Deutschland der Vorreiter dieser Therapie, die er in Japan erlernt, für sich umgewandelt hat und nun auch in Japan seine neue Methode lehrt.

Sehen Sie hier bitte einmal selbst:

https://aceki.de/kurse/shonishin

Sho Ni Shin eignet sich ganz besonders bei:

- Kiss Syndrom

- Unruhezuständen

- Konzentrations- und Lernstörungen

- Hilfe bei Bewegungsstörungen

-Steigerung der Abwehrkräfte

und vielem mehr.....

 

Ergänzend dazu arbeite ich mit Homöopathie , Ernährunganalyse und Therapie, Kräutertherapie, Shiatsu und Baby - und Kindermassage. Sämtliche Angebote werden in der regel sehr gerne von den Kindern angenommen und sie kommen gerne und freiwillig wieder. Dies trägt dann auch zu entspannten Eltern bei.